Zurück
Vor
Dtv: Griechenland. Reise-Lesebuch
 
 

Dtv: Griechenland. Reise-Lesebuch

Hersteller Bücher

Artikel-Nr.: SW187

 

Lieferzeit ca. 8-10 Werktage

8,90 € *
 
 
 
 
 

Produktinformationen "Dtv: Griechenland. Reise-Lesebuch"

Perlentaucher.de Buchnotiz zu : Frankfurter Allgemeine Zeitung, 28.11.2002 Dieses "Reiselesebuch" versammelt dem mit "mab." Zeichnenden Rezensenten zufolge Zeugnisse "der bis ins zwanzigste Jahrhundert ausstrahlenden Griechenland-Euphorie". Es beginne "gleichsam vor unserer Zeit" mit der Apostelgeschichte "Paulus in Athen", um dann gleich den "Ober-Griechen Hölderlin" mit seinem Hyperion zu Wort kommen zu lassen. Kaum eine bedeutende Figur der deutschen Literatur, die unser Rezensent in diesem Buch nicht gefunden hat. Spannend fand er dabei zu sehen, wie sich die Autoren des 20. Jahrhunderts nur mühsam vom vorgefertigten Griechenland-Klischee der deutschen Klassik freimachen konnten. "Im besten oder schlimmsten Fall" bot deren Auseinandersetzung mit Griechenland dem Rezensenten "eine wunderbar flexible Folie" für weltanschauliche Hintergrundgedanken. Trotz allem sah er in allen Texten immer auch etwas von der "Magie des Lichts, vom Zauber der Inselwelt, von Farben und Gerüchen" durchschimmern. Der Essay des Herausgebers wird als knapp und klug gelobt. © Perlentaucher Medien GmbH Kurzbeschreibung Mit Schriftstellern das klassische Reiseland Griechenland neu zu entdecken, zu überprüfen ob und welchem Wandel Orte und Landschaften unterworfen waren und das eigene Erleben mit dem damals Erlebten vergleichen: dazu lädt diese Anthologie erneut ein. Ein Lesebuch mit Texten berühmter Reisender verschiedener Epochen, das immer wieder andere überraschende Ansichten und Bilder bietet: Historische Momentaufnahmen von Leuten, Landschaften und Monumenten laden ein zum Vergleich mit modernen Schilderungen derselben oder ähnlichen Szenerien. Berichte vom Essen und Trinken, von Badefreuden und Sommerhäusern fordern zu genießender Nachahmung in Phantasie und Wirklichkeit auf. D arüber hinaus erzählen die Texte aber auch eine kleine Geschichte des europäischen Tourismus und des fremden Blickes auf Griechenland: Sehnsüchte und Erwartungen der Reisenden werden ebenso sichtbar wie Eigen- und Gewohnheiten, ihre Vorurteile und Ansprüche. Mit Wolfgang Hildesheimer Eulen nach Athen zu tragen, mit Virginia Woolf auf dem Eselsrücken zu reiten, sich mit Alfred Kerr an geharztem Wein bzw. »Möbelpolitur« zu gewöhnen - das sind die ungewöhnlichen Reise-Lesevergnügen, die es mit diesem Buch zu erleben gibt. Inhalt Apostelgeschichte: Paulus in Athen Friedrich Hölderlin: Hyperion Edward John Trelawny: Mit Lord Byron unterwegs Gustav Schwab: Der Triumph der Elektra Hans Christian Andersen: Erlebnisse in Athen Gustave Flaubert: Rhodos Victor Hehn: Vom Wein Ernst Curtius: Athens Klima Jacob Burckhardt: Das Symposion Ferdinand Gregorovius: Athenisches Land —Römische Campagna Ferdinand Gregorovius: Athens Niedergang im Mittelalter Alexander von Warsberg: Die Gärten des Alkinoos Friedrich Nietzsche: Kleine Mysterienlehre der griechischen Tragödie Bernhard von Bülow: In diplomatischem Auftrag Joseph Maria von Radowitz: Ausgrabungen in Olympia Karl Friedrich von Duhn: Bei der Auffindung des Hermes von Olympia Peter Altenberg: Olympische Spiele------! Virginia Woolf: Besteigung des Pentelikon bei Athen Gerhart Hauptmann: Auf der Akropolis Hugo von Hofmannsthal: Die Statuen Harry Graf Kessler: Schönheit und Religion Andre Gide: Der Faden der Ariadne Ludwig Curtius: Licht, Luft, Fels und Meer Egon Friedell: Der »klassische« Grieche? Rudolf Alexander Schröder: Odyssee und Ilias Alfred Kerr: Kerkyra Alfred Kerr: Gang nach Sunion Helene von Nostiz: Nächtliches Büffet vor dem Parthenon Hans Licht: Geselligkeit und Gasthausleben in der Antike Julius Meier-Graefe: Griechenland-Diskurs mit Richard Strauss Wilhelm Hausenstein: Delphi Richard Seewald: In der Sissi-Villa Henry Miller: Der Koloß von Maroussi Walter Benjamin: In der Sonne Ernst Jünger: Frühling auf Rhodos Eberhard Rondholz: Beispiel: 10. Juni 1944 Peter Bamm: Abenteuer auf dem Weg nach Athos Alexander Lernet-Holenia: Das Orakel von Delphi Eckart Peterich: Im starken Licht des Himmels Marie Luise Kaschnitz: In Aegina und Athen Josef Mühlberger: Der Wagenlenker von Delphi Marguerite Yourcenar: Antigone oder Die Wahl Erhart Kästner: Ankunft in Aigina Wolfgang Koeppen: In Athen Hilde Spiel: Begegnungen in Griechenland Lawrence Durrell: Gespräche auf Korfu Rudolf Hagelstange: Ein Tag auf Mykonos Max Frisch: Sonnenaufgang am Meer von Korinth Wolfgang Hildesheimer: Ich trage eine Eule nach Athen Walter Jens: Blüte im Angesicht der Nacht Zbigniew Herbert: Die heilenden Götter Christa Wolf: Vom Mutterrecht oder Nachdenkliches im Palast von Knossos Theo Sommer: In einem Garten am Meer Carl Schneider: Von Früchten, Honig, Wein und Wasser Sten Nadolny: Hot Spot Santorin Essay: Griechenland und wir Der Verlag über das Buch »So wie man jenes Gerät wie unter Zwang immer wieder drehen muss, um die bunten Glassteine zu neuen Überraschungen zusammenzufügen, mag man auch hier gar nicht mehr aufhören, in dem Taschenbuch immer weiter zu blättern.« Frankfurter Rundschau »Zeugnisse der bis ins zwanzigste Jahrhundert ausstrahlenden Griechenland-Euphorie versammelt das von Stefan Janson herausgegebene und mit einem ebenso knappen wie klugen Essay versehene Reise-Lesebuch ›Griechenland‹.« Frankfurter Allgemeine Zeitung
 

Weiterführende Links zu "Dtv: Griechenland. Reise-Lesebuch"

Weitere Artikel von Bücher
 

Kundenbewertungen für "Dtv: Griechenland. Reise-Lesebuch"

 
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Bewertung schreiben

 
 
 
 
 
 
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 
 
 
 

Zuletzt angesehen