Karyotakis, Kostas: ... DIE TAT ZU VERSCHIEBEN (GRIECHISCH - DEUTSCH)
 
 

Karyotakis, Kostas: ... DIE TAT ZU VERSCHIEBEN (GRIECHISCH - DEUTSCH)

Hersteller Bücher

Artikel-Nr.: SW305

 

Lieferzeit ca. 8-10 Werktage

16,77 € *
 
 
 
 
 

Produktinformationen "Karyotakis, Kostas: ... DIE TAT ZU VERSCHIEBEN (GRIECHISCH - DEUTSCH)"

"Eine Nacht ohne Dämmerung mein Leben." Kostas Karyotakis selbst ist es zeit seines Lebens nicht gelungen, aus der Dunkelheit seines abgrundtiefen Skeptizismus auszubrechen. Seinem literarischen Werk hingegen war - wenn auch posthum und fast ausschließlich auf Griechenland beschränkt - ein deutlich besseres Schicksal vergönnt. Repräsentative Ausschnitte seiner Prosa, vor allem aber eine umfassende Übersicht über sein dichterisches Werk sind mit dem vorliegenden Band nun zum ersten Mal auch in deutscher Sprache zugänglich. Kostas Karyotakis (1896 - 1928) hat trotz der wenigen Jahre seines Wirkens zahlreiche Dichter der griechischen Moderne beeinflußt. Als wesentlicher Repräsentant der poetischen Bewegung der 20er Jahre, die von den politischen Niederlagen und Wirren Griechenlands in jener Zeit maßgeblich geprägt wurde, verstand es Karyotakis wie kein anderer seine Dichtung zu einer Arena zu verwandeln, in der sich die Lebenssehnsucht der jungen Generation mit dem Gefühl der Vergeblichkeit einen unerbittlichen Kampf liefern. Dieser Konflikt ist bei Karyotakis nicht auf den geistigen Ausdruck der Dichtung beschränkt, sondern eminent persönlich: Im Alter von gerade mal 32 Jahren nahm er sich das Leben und löste damit literarisch eine Welle dekadenter Lebensphilosophien aus, deren Grundstimmung Hoffnungslosigkeit war. Hinter den hier versammelten Gedichten steht ein Lyriker von großer Begabung. Schon als 20jähriger verstand es Karyotakis, dem Gefühl von Leere die sprachlich und formal adäquate Gestalt zu geben. Kennzeichnend für seinen Stil sind Bitterkeit und Sarkasmus im Ton, Ironie in den sprachlichen Wendungen und die Aufhebung der tradierten dichterischen Konturen. So ergibt sich das zum Inhalt passende Paradox großer Schärfe und Klarheit im Ausdruck einerseits und Auflösung der Form andererseits. Seine Themen drehen sich immer um das Vergebliche, Unbedeutende, Ruhmlose, ja auch Lächerliche, wie insbesondere in seinen späten Arbeiten deutlich wird. Sämtliche Themen finden sich auch in Karyotakis¿ Prosatexten - Parabeln und Erzählungen in der Regel - wieder. Ausweglosigkeit, beißende Ironie, ja ein vorweggenommener Kafkaismus haben Karyotakis auch in diesem Genre einen Ehrenplatz in der Ahnengalerie der griechischen Literaturgeschichte beschert. Leseprobe: Ballade auf die ewig ruhmlosen Dichter Von Menschen gehaßt, von Göttern verachtet, wie alte Fürsten gestürzt und verbittert verwelken die Verlaines: ihnen bleibt der Reim reichlich und silbern als Reichtum übrig. Die Hugos mit ihren "Les Châtiments" berauschen sich am furchtbaren Zorn der Olympier. Ich aber werde eine Ballade der Trauer den Dichtern widmen, die ruhmlos sind. Und wenn die Poes auch unglcklich waren und die Baudelaires lebten als Tote, die Unsterblichkeit ist ihnen geschenkt. Niemand freilich schildert ihr Leben, und eine schwere Finsternis bedeckt der Verse Schöpfer, die ungeehrt dichten. Ich aber bringe als heilige Gabe eine Ballade den ruhmlosen Dichtern. Der Menschen Verachtung bedrckt sie, doch schreiten sie voran, ungebeugt und blaß, ihrer tragischen Täuschung erlegen, daß in der Ferne der Ruhm sie erwarte, keusch und zutiefst freundlich. Aber im Wissen, daß sie alle vergessen, beweine ich traurig in meiner Ballade die Dichter, die ruhmlos sind. Und irgendwann in knftigen Zeiten sollen die Menschen einander sich fragen, welch ruhmloser Dichter die magere Ballade auf die Dichter schrieb, die ruhmlos sind?
 

Weiterführende Links zu "Karyotakis, Kostas: ... DIE TAT ZU VERSCHIEBEN (GRIECHISCH - DEUTSCH)"

Weitere Artikel von Bücher
 

Kundenbewertungen für "Karyotakis, Kostas: ... DIE TAT ZU VERSCHIEBEN (GRIECHISCH - DEUTSCH)"

 
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Bewertung schreiben

 
 
 
 
 
 
 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

 
 
 
 

Zuletzt angesehen